Klaus Hoyer

Ich mache keine Gruppenreisen und schon gar keine Flußkreuzfahrt …..
…und dann hat mich meine Frau doch überlistet und plötzlich war ich Passagier auf der Sylvesterfahrt 2011 – 2012.

Angenehm, auf die Minute pünktlich werden wir zu Hause abgeholt. Ankunft auf dem Schiff und alle sind so freundlich, das Gepäck befindet sich schon in der Kabine, die Crew kümmert sich pausenlos. Meine Animositäten schwinden schnell – wo bleibt meine so sichere Ablehnung?

Ausgesprochen liebenswürdige Tischnachbarn ( Antje – offensichtlich kennt man sich an Bord – kümmert sich auch darum ) lassen eine gute Reise erwarten. Und tatsächlich, Besichtigungen und Bordprogramm einfach umwerfend. Dazu noch exellente Bar und eine tolle Küche, so kann man jedes Vorurteil kaputt machen. Plötzlich fühle ich mich ausgesprochen wohl an Bord. Einziger Nachteil: meine Frau sagt ätsch, sie hat es natürlich wieder veinmal besser gewußt.

Danke Antje und danke Kitty ( meine Frau ) !!!!!